Verbesserung der Fähigkeiten zur Achtung der Grenzen des Anderen

Die Fähigkeit zum Perspektivwechsel und Einfühlung in andere Personen bestimmt unser Handeln gegenüber anderen. Dadurch werden Verhaltensweisen gehemmt, die anderen Menschen schaden können. Unsere Handlungsfreiheit hört da auf, wo wir die Rechte anderer Personen einschränken. Die Achtung  von Rechten, Grenzen und Gefühlen unserer Mitmenschen schützt deshalb effektiv vor unerwünschten Handlungen einer anderen Person gegenüber. Durch die Förderung der  Perspektivübernahmefähigkeit und des Einfühlungsvermögens der Patienten in Andere in der Therapie lernen Betroffene, sich angemessen und erfolgreich in der sozialen Umwelt verhalten zu können.